Gedanken aus dem Leipziger Umland

„Führer befiehl …“

krieg

Der Begriff „Führer“ ist in der deutschen Sprache verbrannt – aus wohlbekannten Gründen. Trotzdem ist seine Bedeutung noch immer allgegenwärtig, wenn auch in abgeschwächter Form. „Führungsstärke“ ist eine positiv bewertete Charaktereigenschaft und man wünscht sich starke „Führungspersönlichkeiten“, die klar und unmißverständlich sagen, wo es langzugehen hat, denen man einfach vertraut, statt selbst nachzudenken. Der Spitzenkandidat einer zweifellos demokratischen Partei verlangte im Wahlkampf 2013 ausdrücklich ausreichend „Beinfreiheit“, um seine Position gegen Kritiker in den eigenen Reihen durchsetzen zu können. (mehr…)

Wahlkampf

ausspioniertEin Wahlplakat,
das allerdings etwas aus dem Rahmen fällt.
Statt Dir mitzuteilen, was man für Dich angeblich oder tatsächlich erreichen will,
wird etwas gefragt.
Und die Antwort für Dich kennst nur Du.
Und Du bist auch die/der Einzige,
dem Du Rechenschaft schuldest.
Oder doch nicht ?
Vielleicht schuldest Du sie auch Deinen Kindern und Deinen Enkeln,
die Dich eines Tages fragen werden:
“Oma/Opa warum hast Du damals
nichts dagegen getan ?”.
Und Du wirst sagen:
“Was sollte ich denn tun ?
Wir haben zwar davon gehört,
aber viel zu spät,
und tun konnten wir doch gar nichts.”.

Und Du wirst wissen,
daß es gelogen ist.

S.M.